pepito Release V1.1

Release v1.1: Überarbeitetes Dashboard, verbesserte Ansicht auf mobilen Geräten, Vorlagenautomatisierung, flexiblere Personalakte, Anzeige der Über-/Unterstunden, dynamische Urlaubskonten und effizientere Urlaubsplanung, Berücksichtigung bundeslandspezifischer Feiertage, manuelle Kalendereinträge, verbesserter Login, uvm.

Überarbeitets Dashboard
Auf dem Dashboard wird nun auf vielfachen Wunsch angezeigt, welche Mitarbeiter am heutigen Tag laut Plan in der Praxis bzw. den einzelnen Standorten arbeiten. Dies ist auch ein wesentlicher Schritt in der Vorbereitung der Zeiterfassung, an welcher wir im Jahresverlauf weiter arbeiten werden.
Darüber hinaus wurde die Darstellung der graphischen Auswertungen verbessert.

Verbesserte Ansicht auf mobilen Endgeräten
Wir haben die Anzeige auf mobilen Endgeräten, insbesondere Smartphones, optimiert.
Zum einen kommt die mobile Ansicht der Dienstpläne in einem neuen Gewand daher. Zum anderen steht ab sofort auch eine Planeransicht auf dem Smartphone zur Verfügung, über die auf das Dashboard, die komplette Personalakte, das Nachrichtensystem und die Einstellungen zugegriffen werden kann.

Effizientere Planung dank Vorlagenautomatisierung
Bedarfs- und Einsatzplanungen können jeweils für die ganze Praxis oder einzelne Bereiche gespeichert und importiert werden. Die Planung lässt sich außerdem teilautomatisieren und kann z.B. im ein-, zwei-, drei- oder vierwöchentlichen Rhythmus angewendet werden.
Durch die wahlweise Möglichkeit des additiven oder ersetzenden Imports ergibt sich so eine flexible Lösung, mit der unterschiedlichste Dienstpläne effizient realisiert werden können.

Verbesserter Ausdruck / Export des Dienstplans
Auf ausgedruckten / exportierten Dienstplänen werden nun Datum und Uhrzeit der Freigabe und des Exports sowie Feiertage, Urlaube und sonstige Abwesenheiten angezeigt.
Außerdem werden nur noch die Mitarbeiter zur Auswahl gestellt, die in der jeweiligen Woche auch aktive Mitarbeiter der Praxis sind.

Flexiblere Personalakte
In der Personalakte können arbeitsvertragliche Regelungen nun auch noch nachträglich angepasst werden.
Neben den bisherigen Abwesenheiten wegen Urlaub und Krankheit gibt es nun zusätzlich Fortbildung und Überstundenabbau, sowie sonstige Fehlzeiten. Überstundenabbau führt dabei dazu, dass der Mitarbeiter nicht eingesetzt werden kann und dadurch Überstunden abbaut. Alle anderen Abwesenheiten zählen wie Arbeitszeit.
Ausgeschiedene Mitarbeiter können jetzt archiviert werden.

Anzeige der Über-/Unterstunden
Ab sofort steht eine Über-/Unterstundenauswertung der Mitarbeiter auf wöchentlicher Basis sowie kumuliert zur Verfügung. Die Berechnung basiert auf den Soll-Arbeitszeiten gemäß Vertrag sowie den Ist-Zeiten basierend auf Arbeitseinsätzen, Abwesenheiten wegen Urlaub, Krankheit oder Fortbildung sowie Feiertagen. Ferner können vom Planer manuell Zeiten hinzu oder abgebucht werden (z.B. nicht erfasste Bereitschaftsdienste, Überstundenausbezahlung).

Dynamische Berechnung der Urlaubskonten
Die Urlaubstage werden nun dynamisch, das heißt fortlaufend neu berechnet. So bleiben die Urlaubskonten immer richtig, auch wenn sich nachträglich die Soll-Arbeitstage des Mitarbeiters laut Vertrag ändern oder Feiertage hinzugefügt oder entfernt werden.

Effizientere Urlaubsplanung
Um die Urlaubsplanung noch einfacher zu gestalten ist es nun möglich, Urlaubsanträge direkt aus der Jahresansicht der Auswertung „Mitarbeiter“ heraus zu genehmigen oder abzulehnen. Die Monatsansicht zeigt nun noch auffälliger eventuelle Plankonflikte an.
In allen Ansichten ist nun außerdem erkennbar, ob es sich um beantragten, genehmigten oder abgelehnten Urlaub handelt.

Berücksichtigung bundeslandspezifischer Feiertage
Mitarbeiter können nun einer primären Tätigkeitsstätte bzw. einem Bundesland zugeordnet werden. Durch diese Zuordnungen weiß pepito, welche bundeslandspezifischen Feiertage für die Mitarbeiter gelten und berücksichtigt diese nun automatisch.
Hinweis: Bitte prüfen Sie nach dem Update in der Personalakte, ob alle Mitarbeiter der richtigen Tätigkeitsstätte zugeordnet sind (Reiter „Zuordnung“), damit die bundeslandspezifische Feiertage korrekt berücksichtigt werden.

Verbesserte Verwaltung der Einsatzobjekte
Praxen bzw. Standorte können in der Einrichtung der Einsatzobjekte nun als solche markiert werden. Ferner kann definiert werden, in welchem Bundesland sie sich befinden. Die Auswahl der Farben für Standorte und Einsatzbereiche ist nun einfacher und intuitiver.
Hinweis: Bitte prüfen Sie nach dem Update in den Einstellungen, ob die Standorte den richtigen Bundesländern zugeordnet sind (Bereich „Einsatzobjekte“), damit die bundeslandspezifische Feiertage korrekt angezeigt werden.

Manuelle Kalendereinträge
Im Kalender können nun eigene Events (zB Weihnachtsfeier, Betriebsausflug) eingetragen werden. Diese Events können mit einer Beschreibung, einem Ort, Datum und Uhrzeit sowie mit einem Icon und einer Farbe versehen werden. Die Events können auf Wunsch in der Einsatzplanung angezeigt werden.

Verbesserter Login
Anstatt über die praxisspezifische URL („app.pep-ito.de/[PRAXIS]/login“) kann der Login für alle Mitarbeiter ab sofort auch über die allgemeine URL „app.pep-ito.de“ erfolgen. Die Identifikation der Praxis erfolgt dabei über die E-Mail-Adresse des Benutzers.
Ausgeschiedene (archivierte) Mitarbeiter können sich ab sofort nicht mehr in pepito einloggen.

Weitere Verbesserungen und Fehlerbehebungen

  • Urlaubsanträge können nun zurückgezogen werden
  • Krankheitsbedingte Abwesenheiten und eingetragene Urlaube können vom Planer gelöscht werden
  • Der Betreff der systemseitigen Nachrichten ist jetzt aussagekräftiger
  • Eine Vielzahl an weiteren optischen und funktionalen Verbesserungen wurde umgesetzt

Der Beitrag pepito Release V1.1 erschien zuerst auf Pep-ito.